Antonius, heiliger


Der alte Glaube an den „heiligen Antonius“ ist aus dem Katholizismus bekannt, wo man die so genannten vierzehn Nothelfer heilig schätzt. Zu diesen Nothelfern gehört auch der heilige Antonius, den man insbesondere dann um Hilfe anruft und mit Bitten beschwört, wenn man etwas verloren hat. Denn Antonius soll helfen, es wiederzufinden, glaubt man. Als Dank für ein Wiederfinden der verlorenen Sache stiftet man dem Antonius oft Kerzen oder bestimmte Weihegaben.