Apfelorakel


Das Apfelorakel ist eins der ältesten Orakel und entstammt aus dem Bereich der alten volkstümlichen Magie und der landnahen Traditionen. So war es in vielen Gegenden Brauch, am Sylvester-Abend eine Wanne mit Wasser auszustellen und darin Äpfel schwimmen zu lassen – wer einen Apfel mit dem Mund erwischen konnte (ohne die Hände zu Hilfe zu nehmen) galt im kommenden Jahr als besonders vom Glück begünstigt. Äpfel wurden auch oft für Liebeszauber eingesetzt, da sie als paradiesische „Frucht der Versuchung“ galten.