Drehbewegung


In der Esoterik wurden schon immer Körperbewegungen, sei es mit dem ganzen Körper, dem Arm oder der Hand allein, mit Ritualen in Zusammenhang gebracht. In dieser Hinsicht spielt auch die Drehbewegung eine große Rolle: es gibt die Drehbewegung mit dem Urzeigersinn – den so genannten Deosil – und die Drehbewegung gegen den Uhrzeigersinn – den so genannten Widdershin. Die Drehbewegung mit dem Uhrzeigersinn soll das Wachstum der Ernten fördern, gute Erträge bringen und Glück verheißen. Sie wird traditionell bei Glückszaubern und Heilmagie eingesetzt. Die Drehbewegung gegen den Uhrzeigersinn soll Entwicklungen Zunichtemachen, Wachstumsprozesse rückgängig machen und Ereignisse zum Schwinden bringen. Sie wird bei Bannritualen eingesetzt.