Esbat


Der „Esbat“ ist, im Gegensatz zum „Sabbat“, der ein hoher Feiertag ist, ein ganz normaler Vollmond im Jahreslauf. Der mystische Kalender der Hexen unterscheidet dreizehn Vollmonde im Jahreslauf, wovon vier besondere Feiertage sind (um Sommer- und Wintersonnwende, Frühjahrs- und Herbsttagundnachtgleiche) sowie die anderen „normalen“ Vollmonde im Jahr, die man auch „Esbat“ nennt. Der Begriff „esbat“ stammt wahrscheinlich aus dem Altfranzösischen „s´esbattre“, was „sich erfreuen“ heißt – und das beschreibt die gehobene Stimmung an den Hexen-Feiertagen.