Hexen-Orakel


Die so genannten „Hexen“ (altdeutsch: häxse, hagazussa, „Zaunreiterin“) haben seit dem frühen Mittelalter in Europa viele Rituale und Orakel entwickelt, mittels derer sie in die Zukunft schauen und Leiden lindern konnten. Als Hexen-Orakel gelten heute viele Praktiken, die auf dem Prinzip der Entsprechung beruhen. Entsprechung bedeutet, ein Ereignis kündigt sich in symbolisch verbrämter Art und Weise an, beispielsweise kündigt ein verregneter Tag Tränen an, oder ein Kind, das einem zufällig auf der Straße begegnet, einen Neuanfang in einer wichtigen Angelegenheit. Doch die Kunst der Hexen-Orakel ist viel raffinierter als diese Zuordnungen und muss von einer erfahrenen Person beherrscht werden, damit aussagekräftige Voraussagen erstellt werden können.