Irrlicht


Das Irrlicht hat zwei Bedeutungen: in der Naturwissenschaft oder Zoologie bezeichnet es den Leuchtkäfer, ein kleines Insekt mit phosphoreszierendem Hinterleib, welches sich bevorzugt in lauen Sommernächten an Gewässerufern zeigt. In der Esoterik ist mit dem Irrlicht der Glaube verbunden, es handele sich hierbei um die Seelen Verstorbener. Deshalb rieten die alten Germanen angsterfüllt davon ab, abends in Ufernähe spazieren zu gehen – die Irrlichter könnten den Wanderer ins tiefe Wasser locken, wo er umkommt.