Mond


Der strahlend helle Mond ist kein Planet, sondern ein Erdtrabant, der um die Erde kreist, und hat den Menschen seit der Urzeit eine Orientierung am Nachthimmel über den Verlauf der Monate und der Jahreszeiten gegeben – er war der erste Kalender. Seine Umkreisung der Erde zeitigt die Erscheinungen Vollmond, Halbmond, Viertelmond und Neumond – und jede dieser Phasen hat eine besondere Bedeutung in der Esoterik und in der Magie. Nicht nur die Dichter haben den Mond besungen, er ist auch das Gestirn der Hexen, die sich in seinem Licht zu versammeln pflegten.