ACHTUNG: Javascript ist auf Ihrem Browser nicht eingeschaltet! Damit unsere Seite "Starlight24.de" korrekt angezeigt werden kann, müssen Sie JavaScript aktivieren!
Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK



 

Die Geliebtenfalle 2. Teil

Geliebtenfalle

Wir wollen Dich glücklich sehen

Im März 2015 ging es in meiner Rubrik um das Thema „Die Geliebtenfalle“. Seitdem stand bei meinen Kolleginnen und Kollegen das Telefon nicht mehr still – die Rolle der Geliebten hat für Aufruhr gesorgt! Viele Frauen haben sich hier wiedergefunden. Viele haben mir auch widersprochen und gefragt. „Stella, wie kannst Du so kritisch sprechen? Bist Du irgendwie naiv und weißt Du nicht, dass man gegen Liebe machtlos ist?“ Doch, liebe Leserinnen, ich glaube mit meinen doch schon geringfügig mehr als 21 Lenzen zu wissen, dass nicht alles mit dem Verstand planbar ist. Mein innigster Wunsch, wie der all meiner Kolleginnen und Kollegen ist lediglich, Dich glücklich zu sehen, mit all den Potentialen, die Du hast. Und Dich, wenn nötig, darauf hinzuweisen, dass Du gerade Deine Zeit vergeudest mit einem Menschen, der Deiner vielleicht nicht würdig ist. Bevor Du mich nun in der Luft zerreißen willst, hör mir mal lieber weiter zu.

Eine neutrale Ditte ist eine gute Hilfe



Die esoterische Lebensberatung kennt die Rolle der „Frau im Schatten“ seit Hunderten von Jahren. Es ist geradezu der Klassiker, dass sich „die Andere“ zu der Kartenlegerin oder Hellseherin schleicht, um mittels Karten und Intuition ergründen zu lassen, ob ihre Liebe eine Chance hat. Ob sie zusammenfinden. An diesem Dienstag, oder für den Kurzurlaub nach Madrid, oder für immer. Heute kommt vielmals die rechtliche Frage hinzu: ob er sich scheiden lässt, ob er es riskiert, das gesellschaftliche Ansehen wieder neu aufzubauen. Und die Kinder, das Haus, die Finanzen… „Viele Geliebte wissen nicht, ob ihre Liebe eine Zukunft hat“, stellt die beliebte Hellseherin Sesyhlia fest. „Was diese Frauen in der Geliebtenrolle wirklich belastet, ist nicht dieser eine konkrete Abend, der vielleicht verpatzt ist, weil die Ehefrau plötzlich auf dem Handy anruft, oder die bange Frage, wann sie sich wiedersehen, sondern die ständige Ungewissheit. Das nagt ganz schön am Selbstvertrauen, und da können gestandene Frauen plötzlich zu kleinen unsicheren Teenagern werden, die nur noch für die nächste Begegnung leben. Aber das geht oft nicht gut.“ Was Sesyhlia für solche Anliegen tun kann, entstammt einer uralten Sagen umwobenen Tradition aus dem Orient: dem Lesen von Zeichen aus dem Kaffeesatz, und der Einsatz ihrer Intuition. „Es ist in der Türkei eine Tradition, dass junge Mädchen bis hin zur Urgroßmutter die Hellseherin befragen, wenn es Probleme mit der Liebe gibt. Das ist gut so, denn eine neutrale Dritte kann oft schneller erkennen, was sich abspielt, als eine Freundin oder Familienangehörige, die viel zu nah dran ist, um noch objektiv zu bleiben. Und unsere türkischen Methoden der Zukunftsschau sind sehr spirituell. Das Lesen aus dem Kaffeesatz ermöglicht es der Psyche, Informationen in bildlicher Form zu verarbeiten. So wird vieles klar, was unter der Oberfläche an Prozessen abläuft. Viele Geliebte haben mir gesagt, Sesyhlia, Sie haben es haargenau getroffen.“ Ob es manchmal auch darum geht, durch die Hellsicht ein klein wenig zu spionieren? Die charmante Hellseherin lacht: „Wir wissen ja, dass Frauen gar nicht neugierig sind!“

Dein Glück in den Mittelpunkt stellen?



Doch die Neugier ist nur ein Faktor, der immer wieder auftaucht, wenn „sie“ – die andere Frau – zum Telefon greift, um sich esoterisch beraten zu lassen. Oft sind unsere geschulten Berater mit ganz anderen Problemlagen konfrontiert: da ist ein Partner narzisstisch und nutzt die Geliebte schamlos aus – was diese oft erst recht spät erkennt, oder da ist ein anderer so frei, sich nicht nur eine, sondern gleich drei Geliebte an drei verschiedenen Orten zu machen – eine Reisetätigkeit macht es möglich. Selbst wenn Du, liebe Leserin, nicht zu den Genannten gehörst, die in der Geliebtenrolle schlimme Erfahrungen gemacht haben oder gerade noch durchmachen, wird sich Dir sicher schon manchmal in Deinen unbeobachteten Momenten die Frage gestellt haben, ob Du glücklich bist in Deiner Rolle der Geliebten. Denn Dein Glück sei zunächst die Grundlage für alle Deine Beziehungen, ob im Schatten oder im Licht, ob offiziell, inoffiziell, offiziell inoffiziell oder was die charmanten Weisen des Lebens sein mögen… Eine ungewohnte Betrachtungsweise, Dein Glück in den Mittelpunkt zu stellen? Sicherlich. Aber Du wirst schon festgestellt haben, wie Dein Liebster reagiert, wenn Du plötzlich etwas unabhängiger wirst. Wenn Du keine Zeit mehr für ihn hast – oder nicht mehr immer. Wenn Du seine Vorschläge ignorierst und selbst vorschlägst, wohin ihr gehen wollt heute Abend. Wenn Du nicht auf ihn wartest, sondern selbst die Initiative ergreifst – und noch sichtbar Spaß daran hast. Wenn plötzlich Deine Freundinnen in Kraft treten, oder gar – ein Freund, platonisch natürlich. Umgehend hat er Zeit für Dich. Ist aufmerksam, wie in den allerersten, aber wirklich den allerersten Tagen eures Kennenlernens. Deine wiedergewonnene Unabhängigkeit reizt ihn. Nicht Deine berechenbare Geduld und Dein braves Warten auf seine eventuellen Entscheidungen machen Dich für ihn attraktiv, sondern Deine Unberechenbarkeit, Deine Unabhängigkeit, Deine amazonenhafte „es ist mir egal, was mit Dir wird“ Attitüde. Wenn es Dir gelingt, diese Rolle der vermeintlich Gleichgültigen zu spielen, wird er seinen Einsatz im Werben um Dich erhöhen! Doch frage Dich: möchtest Du das? Spiele sind dann gut zu spielen, wenn man weiß, dass man sie spielt.

Die geistige Welt ist nicht gegen Spiele eingestellt.



Im Gegenteil: sie ist selbst grundsätzlich ein „göttliches Spiel“, wie auch der Sagen umwobene Schleier der Maya, wie die indischen Weisheitslehren sagen, ausdrücken will. Denn „Maya“ bedeutet ursprünglich nicht „Täuschung, Lüge, Verstellung“, wie oft behauptet wird, sondern „das göttliche Spiel“. Gott spielt mit den Menschen, behaupten die indischen Quellen der Spiritualität, er spielt das ewige Spiel des Lebens, indem er einen Kosmos erschafft, der den Menschen spiegelt und umgekehrt. In diesem Sinn ist der Mensch, als Produkt dieser Spiegelung, ein Lebewesen, das spielt. Denn das Spiel gehört wesentlich zu seinem Sein als Mensch. Auch das Spiel mit dem Feuer, für das Prometheus so teuer bezahlen musste. Auch das Spiel mit der Liebe, mit dem Geliebten. Doch wisst, dass ihr spielt…



Verspielte Grüße
Deine Stella

Mehr zum Thema Kartenlegen und die Liebe: Die Geliebtenfalle
Finden Sie es mit unserem Psychotest "Hat unsere Liebe eine Chance?" heraus!

Berater Empfehlung
Kartenlegen mit Seraphina
Bild von Seraphina
Jenseitskontakt, Hellfühen und Hellsicht ohne Karten

Kunden sagen:
"Danke, danke Liebe Seraphina,ich danke Dir von Herzen!Du hast alles richtig gesehen,mir auch wieder Zuversicht gegeben,da ich momentan im tiefen Tal unterwegs bin.Gott segne Dich und Deine Gabe.LG E :-)"

Status: Seraphina ist gerade frei!
Kartenlegen de 0900 333 123 176
1,24€/Min. inkl. MwSt. a. d. dt. Festnetz, Mobilfunktarif ggf. abweichend

Beraterstatus

Berater Empfehlung

Bild von Elana
Elana
Erfolgreiche Beratung rund um die Uhr! Liebesexpertin, Astrologie, Traumdeutung, Hellsicht

Kartenlegen de 0900 333 123 160
1,24€/Min. inkl. MwSt. a. d. dt. Festnetz, Mobilfunktarif ggf. abweichend

Service

Sternstunden Esoterikblog

Stella´s Sternstunde

» Sternstunden-Blog

Handy Festpreis ohne Operator

Von Ihrem Handy aus zum Festpreis für nur
1,99 €/Min. inkl. MwSt.
ohne Operator.

Wählen Sie...

22321

und geben Sie die PIN "888" ein.

» Mehr Information

Anrufen ohne 0900

Kartenleger ohne 0900er Nummer erreichen Sie auf über die Telefonauskunft

11857

» Mehr Information

Kunden Feedback

» Feedbacks

Happy Hour

In der Happy-Hour Zeit können Sie alle Berater für nur 1,00€ pro Minute inkl. MwSt. erreichen!

Happy-Hour Zeit

» Mehr Information

Seiten Besucher

Heute:
253
Gestern:
719
Gesamt:
1471059