ACHTUNG: Javascript ist auf Ihrem Browser nicht eingeschaltet! Damit unsere Seite "Starlight24.de" korrekt angezeigt werden kann, müssen Sie JavaScript aktivieren!
Starlight24 verwendet Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen OK



 

Selbstliebe – Schlüssel zur Erfüllung

Selbstliebe

Täglich erreichen mich und meine Kolleginnen und Kollegen in der esoterischen Lebensberatung dringende Anrufe wie „Wann kommt er endlich zurück?“, „Wann entscheidet er sich für mich?“, und natürlich der Klassiker beim Kartenlegen: „Liebt er mich?“

Obwohl hinter jedem dieser Anliegen in der Liebe eine ganz individuelle Geschichte steht, und zum Teil auch sehr komplizierte und einzigartige Zusammenhänge, ist doch eine Gemeinsamkeit vorhanden. Viele Anruferinnen bei Kartenlegern oder Hellsehern beklagen sich darüber, dass der Partner (oder Wunschpartner) ihnen nicht genug Aufmerksamkeit schenkt. Dass er nicht zuhört. Dass er zu selten für sie da ist. Vielleicht ist das auch tatsächlich der Fall. Doch das Grundproblem ist meiner Meinung nach, dass viele Frauen vom Partner erwarten, dass er ihnen die Liebe gibt, die sie sich selbst nicht geben. Psychologisch ausgedrückt, sie haben zu wenig Selbstliebe und hoffen teils verzweifelt, der Partner möge doch bitte diesen Mangel an Selbstliebe ausgleichen, indem er sie mit Liebesbeweisen überhäuft.

Nun wirst Du fragen, ob es nicht selbstverständlich ist, dass Du geliebt werden willst.

Natürlich ist es das. Ich spreche Dir keinesfalls den Wunsch, ja sogar das Recht auf Geliebtwerden ab. Aber ohne Selbstliebe wird es schwierig, eine Beziehung zu einem Partner zu leben. Lass mich Dir als Kartenlegerin ein Beispiel geben: da ist diese Frau, nennen wir sie Monika, die lebt seit zehn Jahren in einer nicht erfüllenden Beziehung mit Christian, und sie bleibt nur mit ihm zusammen, weil sie Angst vor dem Alleinsein hat. Ob sie geliebt wird, wage ich nicht zu beurteilen, glücklich ist sie jedoch nicht. Aber nicht deshalb, weil der Partner versäumt, ihr Liebesbeweise zu geben (vielleicht tut er das sogar), sondern weil die Liebe eigentlich längst abgelebt ist. Hätte Monika mehr Selbstliebe, würde sie sich sagen, dass sie ihre kostbare Lebenszeit in einer nicht erfüllenden Beziehung verbringt – und Konsequenzen ziehen. So jedoch befragt sie beim Kartenartenlegen, ob es mit Christian wieder gut wird, obwohl sie die Antwort weiß. Denn die Kartenlegerin oder der Kartenleger kann Ihr beim Kartenlegen nur sagen, wo sie selbst steht – wie viel Selbstliebe sie hat.

Selbstliebe zu geben und zu erfahren ist heute schwierig...

...denn es wird Menschen in unserer Gesellschaft nicht gerade leicht gemacht, sich selbst zu lieben. Kleinen Kindern bringt man beizeiten bei, mit anderen zu teilen, bescheiden zu sein und bloß nicht zu prahlen. Das ist – in Grenzen – sicher richtig, denn niemand möchte erwachsene Besserwisser und überhebliche Zeitgenossen. Später redet man uns ein, wir seien erst dann vollkommen, wenn wir gute Noten in der Schule, die passende Ausbildung, den neuen Job, oder natürlich den idealen Vorzeige-Partner haben. Auch das ist nicht ganz falsch, denn unsere Gesellschaft funktioniert nun einmal auch nach diesen Regeln, und ohne berufliche und materielle Grundlage würde es schnell ungemütlich für uns, auch unnötig schwer. Das Problem beginnt dann, wenn unser Unbewusstsein die gesellschaftliche Soll-Botschaft: „Es ist sinnvoll, xy zu haben/zu sein“ übersetzt mit der Muss-Botschaft „Wenn Du xy nicht hast/bist, bist du nicht liebenswert“. Ertappen Sie sich dabei? Das ist das Ende der Selbstliebe, und der innere Monolog, den wir mit uns führen und mit dem wir unsere Selbstzweifel ausfechten, trägt noch weiter dazu bei. So geht die Fähigkeit, Ja zu sich zu sagen, schrittweise verloren. Dennoch ist ein Stück dieses „gesunden Größenwahns“, den Kinder von Natur aus haben, ein wundervolles Geschenk für unser Erwachsenwerden.

Berater Empfehlung
Kartenlegen mit Vera
Bild von Vera
Spirituelle Lebensberatung mit den Lenormandkarten und dem Pendel

Kunden sagen:
"Partnerschaft Hallo Vera, Ich danke Dir vom ganzem Herzen für die Lieben Gespräche mit mir, die mir in meiner schweren Zeit sehr geholfen haben, wie die ganze Geschichte weitergehen wird und wie sie am Schluss endet, werde ich Dir noch berichten. Vielen Dank. Thomas "

Status: Vera ist gerade frei!
Kartenlegen de 0900 333 123 126
1,24€/Min. inkl. MwSt. a. d. dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend

Die unbedingte Liebe zu sich selbst

Un-be-dingt heißt: an keine Bedingung oder Voraussetzung geknüpft – verleiht uns in Krisenzeiten Flügel. Sie gibt Kraft und Durchhaltevermögen, und sie macht uns nicht zuletzt auch für die Partnerschaft stark. Denn mit Selbstliebe können wir auch Grenzen ziehen und Respekt einfordern. Das wiederum belebt unsere Partnerschaften – und auch den Partner. Wenn wir Selbstliebe haben, verabschieden wir uns von Menschen, die uns nicht gut tun und strahlen Würde aus, wir erobern unsere Zeit für uns, wir gehen gut mit uns um und fordern mit Selbstverständlichkeit, dass unser Partner auch so gut mit uns umgeht, wie wir mit uns selbst umgehen. Das wiederum beantwortet den Teufelskreis der quälenden, stets wiederkehrenden Frage, die zuweilen unseren Tag beherrscht und zum Klassiker des Kartenlegens in der esoterischen Lebensberatung geworden ist: „Liebt er mich?“ Die Antwort ist ganz einfach: Lieben Sie sich selbst, und wählen Sie, wen Sie wollen!

„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“

Die Liebe zu sich selbst ist auch ein philosophisches Thema. „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ – dieses Motto findet sich bereits in der Bibel. Die Selbstliebe war den Mystikern des Mittelalters so wichtig, dass sie eigene Traktate darüber verfassten und sich die Köpfe heiß diskutierten: kann, ja soll der Mensch sich selbst lieben? Ist das nicht Arroganz oder Anmaßung? Und darf der Mensch etwa arrogant oder anmaßend sein, oder soll er nicht lieber demütig sein vor der göttlichen Kraft? Die Antwort auf diese Fragen lautete sinngemäß: Selbstliebe, Nächstenliebe und spirituelle Liebe sind nicht getrennt oder gegensätzlich, sondern gehören wesenhaft zusammen. Denn wenn der Mensch sich selbst liebt, wenn er mit sich selbst in Harmonie ist, liebt er den Nächsten – und damit auch Gott. Denn alle Menschen seien göttlichen Ursprungs. Die eigene Größe erkennen, sei die Voraussetzung dazu, auch die Größe des Partners zu erkennen – und zuletzt der geheimnisvollen Kraft, die das Universum geschaffen hat. So sei die Selbstliebe im Grund nicht egozentrisch, sondern eine spirituelle Tugend. Und wohin sollte eine spirituelle Tugend anders hinführen, wenn nicht zur Liebe?

Wenn Sie also das nächste mal eine Kartenlegerin oder einen Kartenleger hier bei Starlight24 anrufen, um sich durch Kartenlegen oder anderer esoterischer Techniken zum Thema "Liebe" beraten zu lassen, dann denken Sie an meine Worte. Denn das Thema Selbstliebe kann beim Kartenlegen (ob Lenormandkarten, Skatkarten oder Tarotkarten ist nicht wichtig), kann zu sehr interessanten Beratungen am Telefon und zu noch interessanteren Ergebnissen kommen.

Liebevolle Grüße
Deine Stella

Mehr zum Thema Kartenlegen und die Liebe: Lieben Sie sich selbst?
Finden Sie es mit unserem Psychotest "Liebe ich mich selbst?" heraus!

Berater Empfehlung
Kartenlegen mit Vera
Bild von Vera
Spirituelle Lebensberatung mit den Lenormandkarten und dem Pendel

Kunden sagen:
"Partnerschaft Hallo Vera, Ich danke Dir vom ganzem Herzen für die Lieben Gespräche mit mir, die mir in meiner schweren Zeit sehr geholfen haben, wie die ganze Geschichte weitergehen wird und wie sie am Schluss endet, werde ich Dir noch berichten. Vielen Dank. Thomas "

Status: Vera ist gerade frei!
Kartenlegen de 0900 333 123 126
1,24€/Min. inkl. MwSt. a. d. dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend

Diese Seite teilen auf: Teilen auf Google+

Beraterstatus

Freie Berater
Berater im Gespräch
Zur Zeit kein Berater im Gespräch

wird angerufen

Berater Empfehlung

Bild von Vera
Vera
Spirituelle Lebensberatung mit den Lenormandkarten und dem Pendel

Kartenlegen de 0900 333 123 126
1,24€/Min. inkl. MwSt. a. d. dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend

Social Media

Service

Handy Festpreis ohne Operator

Von Ihrem Handy aus zum Festpreis für nur
1,99 €/Min. inkl. MwSt.
ohne Operator.

Wählen Sie...

22321

und geben Sie die PIN "888" ein.

» Mehr Information

Anrufen ohne 0900

Kartenleger ohne 0900er Nummer erreichen Sie auf über die Telefonauskunft

11857

» Mehr Information

Kunden Feedback

» Feedbacks

Happy Hour

In der Happy-Hour Zeit können Sie alle Berater für nur 1,00€ pro Minute inkl. MwSt. erreichen!

Happy-Hour Zeit

» Mehr Information

Seiten Besucher

Heute:
81
Gestern:
664
Gesamt:
904169